Deutschlands erstes "Kirmes-Kochbuch" für Schützen

Der Titel verspricht Genuss und sagt schon alles: "Was Leckeres zum Schützenfest!" Deutschlands erster "Schützen-Ratgeber Kochen", vom Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften mit seinem Bezirks-verband in Mönchengladbach herausgebracht, will den Schützen in Stadt und Land ein neues Festkonzept schmackhaft machen: Lecker essen, locker feiern - und dabei gesund leben. "Ohne Bauch geht´s auch!" Nach diesem Motto wird der schützenfestliche Speiseplan um-gestellt: Mehr Möhrchen, weniger Fett - und Vollwert statt Fritten. Und natürlich soll es vor allem auch schmecken!
Ernährungsexpertin Ursula Fiering erklärt, was der Körper vor, während und nach der Kirmes braucht. Und sie hat Rezepte ausgewählt, die schnell zuzubereiten, gesund und lecker sind.
Die Grundidee für das Kirmes-Koch-Buch: Von allem genug, aber nicht zuviel. Das Ziel: Den Gürtel enger schnallen, damit die Uniform noch besser sitzt. Und zwar aus Überzeugung. Wie das geht - vor und während der Festtage und in der Erholungsphase danach - hat Fachköchin Ursula Fiering anschaulich und appetitanregend in einer exklusiven Schützenfest-Kirmes- Rezeptsammlung zusammengestellt und mit einer fachkundigen Kochrunde nach allen Regeln der Kunst ausprobiert.

Weiterlesen: Deutschlands erstes "Kirmes-Kochbuch" für Schützen

App-Kommando für Schützen-Fitness: Brust raus, Bauch rein!

App-Kommando für Schützen-Fitness: Brust raus, Bauch rein!
Die Schützen-Fitness-App ist da und macht das iPhone zum Fitness-Trainer nicht nur für Schützen. Im App Store gibt es seit wenigen Tagen das neue Trainingsprogramm "Schützen-Fitness-Trainer", das mit seinen Bauch-weg-Tipps verspricht: "In vier Wochen fit fürs Schützenfest."
  Die AOK Rheinland / Hamburg hat das App-Gesundheits-Projekt beratend begleitet und Gladbachs Schützenchef Horst Thoren als Herausgeber bei der Umsetzung unterstützt. Fachlich beraten wurde der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, dessen niederrheinischer Bezirksverband in Mönchengladbach vor der App bereits den Ratgeber "Schützen-Fitness-Trainer veröffentlicht hat, von Medizin-Professor Dr. Gunter Konrad und Personaltrainer Salvadore Rodriguez. Beide sagen: "Ohne Bauch geht´s auch." Und: "Ohne Spaß kein Erfolg."
Die Schützen-Fitness-App überträgt das erfolgreiche Ratgeber-Programm mit seinen Bewegungs- und Gesundheits-Tipps aufs IPhone und lässt  dafür die von Cartoonistin Birgitta Ronge fürs Buch gezeichneten Strichmännchen vorturnen. Die Schützen-Fitness-App führt mit ihren fröhlichen Bildmotiven um den "Musterschützen Dickie" vor, wie viel Freude es machen kann, in Bewegung zu bleiben und dabei nach und nach Pfunde purzeln zu lassen. Die Kommando-App fürs Schützen-Turnern, von der Düsseldorfer Agentur m&s communication entwickelt, wird im App-Store für 79 Cent.

Weiterlesen: App-Kommando für Schützen-Fitness: Brust raus, Bauch rein!

Schützen - Glanz und Gloria

Der Silberschatz der Bruderschaften im Gladbacher Land
Die meisten der schönen Königsketten werden als Schmuck amtierender Schützenmajestäten bis heute bei Paraden und Prozessionen getragen. Dabei sind viele der prächtigen Schützensilber kulturhistorisch wertvoll und damit museumsreif. Die Erkennt-nis, einen besonderen Schatz zu hüten, war Anlass für eine wissenschaftliche Aufarbeitung, die der Bruderrat der Bruderschaften im Gladbacher Land in Auftrag gab, um möglichst viele besondere Stücke zu erfassen und in ihrer Pracht und Bedeutung zu beschreiben. Nun liegt das Werk, von der promovierten Kulturwissenschaftlerin Britta Spies in nahezu zweijähriger, mühevoller Recherchearbeit zum Abschluss gebracht, als bebilderte, 272seitige Dokumentation vor.
  Der Titel "Schützen, Glanz und Gloria" knüpft an die große Sonderausstellung in Schloss Rheydt an, die sich in 2008 dem Schützenwesen in seinen niederrheinischen, deutschen und europäischen Bezügen näherte und den Silberschatz der Bruder-schaften als Glanzpunkt ausmachte.
Britta Spies (als Leiterin des Rheinischen Schützenmuseums in Neuss in Konzeption und Ausrichtung der Ausstellung einbezogen) nutzte die Vorbereitungszeit, um noch tiefer in die Ma-terie und ihre regionalen Besonderheiten in Mönchengladbach und Korschenbroich einzusteigen.
Ihre Ausarbeitung, ergänzt um Erkenntnisse der regionalen Geschichtsforschung und heimatkundliche Überlieferungen, stellt das große Thema "Silberschatz der Bruderschaften im Gladbacher Land" in einen kulturhistorischen Zusammenhang. Dem Bruderrat als Auftraggeber erschien es zudem wichtig, mit dem Kunsthandwerk auch die Tradition und das Selbstverständnis der Silberträger darzustellen.
Gewidmet ist der eindrucksvolle, im Mönchen-gladbacher Kühlen Verlag erschienene purpurrote Prachtband Otto von Habsburg, dem greisen Sohn des letzten österreichischen Kaisers, der als Großmeister des Ritterordens vom heiligen Sebastianus in Europa im Vorjahr Ehrengast der Schützenausstellung in Schloss Rheydt war und jetzt zu "Schützen - Glanz und Gloria" ein Geleitwort schrieb.

Weiterlesen: Schützen - Glanz und Gloria

"Fitness-Trainer" für Schützen

Schützen-Parole: Brust raus, Bauch rein!
Bauch und Brauchtum gehören zusammen. Dieses gern genährte Vorurteil hält sich. Und tatsächlich reckt manch solide gebauter Schütze Bauch und Beine beim Parademarsch gleichermaßen in die Luft. Dabei müssen dicke Freunde nicht zwingend wohlbeleibt sein, um ein bruderschaftliches Vorbild abzugeben. Ein paar Kilo weniger - und schon geht alles leichter. Der "Schützen- Fitness-Trainer", erschienen im Kühlen Verlag Mönchengladbach, gibt auf 52 Seiten wichtige Tipps, wie Mann / Frau sich vorbereiten kann auf die Strapazen des anstehenden Schützenfestes, und fasst die wichtigsten "Wohlfühlregeln fürs Feiern" auf unterhaltsame Weise zusammen.
Um das Durchhaltevermögen zu stärken, hat der Ausschuss für Geschichte und Brauchtum des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften die preußisch anmutende Parole ausgegeben: Brust raus, Bauch rein! Dieser Kurzbefehl wurde Grundlage des neuen, bislang einmaligen Ratgebers für Fitness und Wohlbefinden beim Feiern. Neben gymnastischen Übungen (Übungsziel: In vier Wochen fit fürs Schützenfest) gibt es Hinweise für die gesunde Ernährung jenseits von Bratwurst und Fritten und wichtige Gesundheits-Tipps.

Weiterlesen: "Fitness-Trainer" für Schützen

Deutschlands erster "Schützen-Knigge"

Zwei, drei, vier marschieren wir. Nach preußischem Vorbild, aber mit rheinischer Fröhlichkeit, ziehen hierzulande die Schützen auf. Wie aber korrekt marschiert, paradiert und gegrüßt wird, wissen längst nicht alle. Darum hat sich der "Ausschuss für Geschichte und Brauchtum des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften";  des Themas (auf Anregung und unter Vorsitz von Gladbachs Schützenchef Horst Thoren) angenommen und mit der Autorin Birgitta Ronge das vorliegende, froh bebilderte Reglement erstellt, dessen Zeichnungen Vorbild-Charakter haben, aber Raum lassen für eigene Traditionen in den Bruderschaften und Vereinen.
Der kleine "Schützen-Knigge", erschienen im Kühlen Verlag Mönchengladbach, gibt auf 64 Seiten Tipps und Hinweise fürs Feiern und Marschieren und fasst die wichtigsten "Benimmregeln fürs Schützenfest" auf unterhaltsame Weise zusammen.
Als fachkundigen Ratgeber hat der Ausschuss Erich Oberem geworben. Der Brauchtumsfreund aus Mönchengladbach, einst Major der Reserve bei der Bundeswehr, referierte im Schützenkreis über gute Ordnung, richtige Haltung und innere Einstellung. Oberem: "Schützen demonstrieren über ihr Auftreten die Zugehörigkeit zur Gemeinschaft." Dabei müsse die Haltung nicht militärisch, wohl aber ordentlich sein.  Das sehen  "Rittmeister zu Fuß" Heinz-Josef Katz (der als Schützenoffizier Regeln für Aufzug und Parademarsch zusammengestellt hat) und  Bundesgeschäftsführer Ralf Heinrichs genau so. Die beiden Praktiker in Sachen Schützenaufzug haben ihre Erfahrungen und Kenntnisse mit eingebracht.

Weiterlesen: Deutschlands erster "Schützen-Knigge"