Videogruß statt „Fest am Dicken Turm“

video gruß 21 04 21 200720
Das traditionelle Königstreffen zur Eröffnung der Schützen-Festzeit kann wegen der Pandemie nicht stattfinden.
Dafür gibt es am Samstag, 24. April, 18 Uhr, eine Premiere bei YouTube unter Schützen Mönchengladbach.
Der kleine Film, produziert von Stephan Lenzen an der Schützen-Feste Dicker Turm in der Altstadt, soll den Zusammenhalt stärken und Hoffnung machen  Dazu gehört auch Hilfe für sterbenskranke Menschen. Guido Schiffer aus Korschenbroich spielt auf seiner Trompete für die Aktion “Wünschewagen”.  Schützenchef Horst Thoren ermöglicht im Video den Blick hinter die Mauern der Schützen-Feste. Die Ausstellung kann wegen Corona-Pandemie schon im zweiten Jahr nicht für Besucher geöffnet werden.
Foto: Stephan Lenzen

Bundestag statt Bundesfest – Absage des Bundesfestes 2021 in Mönchengladbach

Das Präsidium des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften hat wegen der Unwägbarkeiten der anhaltenden Pandemie am 10. April die Absage des Bundesfestes als Großveranstaltung mit 25.000 Schützen beschlossen. Die Entscheidung schmerzt, ist aber alternativlos. Noch zum Jahresanfang hatte der Verband gehofft, dass sich die Pandemie schneller hätte in den Griff bekommen lassen. Unter der Schirmherrschaft von Armin Laschet wollten die Schützen am dritten Wochenende im September ihren neuen Bundeskönig ermitteln und am Fuß des Abteibergs groß feiern. Daraus wird jetzt nichts. Zwar sind ab dem Sommer alternative Festkonzepte denkbar, nicht jedoch eine Großveranstaltung des geplanten Ausmaßes.

Abzeichen Bundesfest2021 400
Statt des Bundesfestes soll es nun unter Corona-Regeln einen "Bundestag" der Bruderschaften mit einigen hundert Teilnehmern geben, der sich als Impulsveranstaltung der sozialen und gesellschaftlichen Bedeutung des Brauchtums widmen wird. Oberbürgermeister Felix Heinrichs und Borussen-Präsident Rolf Königs haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Der ausrichtende Bruderrat hofft, dass NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, der seinen Besuch beim Bundesfest angekündigt hatte, jetzt auch zum „Bundestag“ kommen und dort am Samstag, 18. September, sprechen wird. Eine entsprechende Anfrage liegt in der Staatskanzlei vor. Mögliche Austragungsorte für den Bundestag könnten der Veranstaltungsbereich im Borussia-Park und die City-Kirche sein.

Die Impulsveranstaltung „Bundestag“ ist auch für die bruderschaftliche Arbeit in unserer Region wichtig. Die Schützen sind mehr als ein Feierverein! Gerade in der Krise haben sich viele Schützen in der Nothilfe engagiert. Den Zusammenhalt zu erhalten und zu stärken ist und bleibt unsere grundlegende Aufgabe

Bundesschützenmeister Emil Vogt hat dem Bezirksverband ausdrücklich für dessen gute Planungen und Vorarbeiten zum Bundesfest 2021 gedankt. Das Präsidium hat deshalb angeboten, dass Mönchengladbach 2025 Ausrichter beim nächsten noch nicht vergebenen Festtermin sein kann. Jetzt ist 2025 unser Ziel.

Wer das Festabzeichen zum Bundesfest als Sonderedition erwerben will, kann seine Bestellung durch Überweisung auf das Konto des Bezirksverbandes MG aufgeben: IBAN DE42 3105 0000 0000 0559 05.
Der Stückpreis liegt bei fünf Euro. Unabhängig von der bestellten Stückzahl wird für Versand / Porto eine Pauschalgebühr von fünf Euro erhoben.
Bitte für den Versand den Namen und die genaue Adresse angeben.

Die Absage des Bundesfestes hat keine Wirkung auf die Planungen für das deutlich kleinere Stadtschützenfest am ersten September-Wochenende. Der Bruderrat geht derzeit davon aus, dass zumindest alternative Festformate möglich sein werden. Allerdings wird es kein Bezirkskönigsschießen geben können, da wegen der Vielzahl der bereits abgesagten Schützenfeste in Stadt und Land die Kandidaten fehlen. Damit bleiben Bezirkskönig Jens Schmidt und seine Minister Barbara Kremer und Michael Verbocket bis 2022 im Amt.

 

Videoandacht zur Nachtwallfahrt 2021 “Licht im Dunkel”

Das Video der Andacht zur Nachtwallfahrt 2021 “Licht im Dunkel” ist zu sehen

ab Samstag, 20. März, 18.00 Uhr,

unter Schützen Mônchengladbach bei YouTube und Facebook:

 VideoAndacht20210320jvdv500Kerzen des Gedenkens - entzündet im Mönchengladbacher Münster 

Andacht mit Musik und Denkanstößen zur Erinnerung an die Corona-Toten 

Zu Wort kommen Oberbürgermeister Felix Heinrichs (#felixheinrichs​), Propst Dr. Peter Blättler (#peterblättler) Bezirkspräses Johannes van der Forst (#johannesvandervorst), Jochen Klenner (#jochenklenner) aus dem Landtag und Bezirksbundesmeister Horst Thoren #horstthoren

Video-Konferenz der Bruderschaften mit Oberbürgermeister Felix Henrichs

Schützen denken über alternative Festkonzepte nach

Oberbürgermeister Felix Heinrichs machte den Schützen Mut. Sie sollen Biergarten- und Konzertformate prüfen und, sobald nach der Coronaschutzverordnung möglich, dem städtischen Ordnungsamt zur Genehmigung vorlegen. Eins aber ist klar: Bis zum Sommer sind Feste kaum denkbar. Der gute Rat aus dem Ordnungsamt: Veranstaltungen im Frühjahr möglichst weit nach hinten ins Jahr verschieben. Das haben bereits etliche Vereine getan. Weitere werden nach der Video-Runde mit dem Oberbürgermeister, zu der Schützenchef Horst Thoren eingeladen hatte, jetzt bestimmt folgen.

Die Alternativkonzepte, für Venn und Holt bereits im Gespräch, bieten sich vor allem für größere Vereine an. Die kleinen Gruppierungen sorgen sich um Organisation und Finanzierbarkeit. Auch wenn Horst Thoren davon sprach, dass das Land finanzielle Hilfen zum Neustart des Vereinslebens prüfe, ist die Unsicherheit groß. Die rechtlichen und finanziellen Risiken schrecken ab.

Schausteller Sven Tusch, ebenfalls Teilnehmer der abendlichen Video-Runde, verwies auf das im Vorjahr erprobte Konzept eines „temporären Freizeitparks“, was nicht anderes bedeutet als Kirmes und Biergarten hinter einem Zaun mit Einlaßkontrolle und Hygienregeln. Tusch hält solche Veranstalunfsformate auch in den Mönchengladbacher Stadtteilen für umsetzbar. Denkbar wäre auch, dass eine entsprechende Infrastruktur an mehreren Wochenenden nacheinander von verschiedenen Vereinen genutzt werden kann. Felix Heinrichs versprach, sofort Nachricht zu geben, sobald sich die Rechtslage ändert und die Corona-Schutzverordnung wieder Veranstaltungen zuläßt. Als beispielhaft nannte Heinrichs Strandkob open air und Sommermusik. Bezirksbundesmeister Horst Thoren lud Heinrichs und die Vertreter des Ordnungsamtes ein, im Mai noch einmal zu berichten. Bis dahin, so hofft der Bezirksbundesmeister, könnte es zumindest etwas mehr Klarheit geben. Thoren setzt auf Spätsommer und Herbst. Auch der Oberbürgermeister geht von einem schnelleren Impffortschritt aus, „wenn denn genügend Impfstoff zur Verfügung steht …“